Was ist CBD und wie wird es hergestellt?

  • von Carsten Graz
WIE WIRD CBD EIGENTLICH GENAU HERGESTELLT?

Cannabidiol, kurz CBD genannt, ist eines der über 80 in der Hanfpflanze vorkommenden Cannabinoide.

In der Pflanze kommt CBD überwiegend als CBDA, also in Säureform vor. Das A in CBDA steht für acid. Die Abspaltung, wird auch Decarboxylierung) genannt und erfolgt normalerweise durch Erhitzen des Rohstoffs. Da vor allem die decarboxylierte Variante der Cannabinoide als pharmakologisch aktiv gelten, werden diese zunehmend deren saurer Ausgangsstoff als potenzielle wirkweisende Substanz erforscht.

CBD lässt ebenfalls synthetisch herstellen oder in gereinigter Form anwenden. Mit Blick auf die Herstellung bietet dies einige Vorteile. Es ist kostengünstig und unkompliziert in der Herstellung. Hersteller sparen sich damit eine ganze Menge verwaltungstechnischen Aufwand. An CBD ist ja das komplizierteste das es aus der Cannabispflanze extrahiert wird. Allerdings wurde in Studien immer wieder belegt, dass einzelne synthetisch gewonnene Wirkstoffe der Cannabspflanze in Sachen wirkweisen nicht mit Vollspektrum-Extrakten mithalten können.

WIE IST CBD IN DEUTSCHLAND GESETZLICH GEREGELT?

CBD gilt in Deutschland nicht als Betäubungsmittel und wird auch nicht in UN-Drogenkontrollabkommen aufgeführt. Des Weiteren wurde CBD von der Liste der Dopingmittel der Welt- Dopingbehörde gestrichen. 2018 empfahl die WHO, dass CBD als vollkommen unbedenklich einzustufen wäre. Also sind CBD und weitere Cannabinoide und Vollspektrum Produkte nicht illegal.

Auch gibt es mittlerweile zwei Firmen die Cannabis Fertigarzneimittel mit CBD als Wirkstoff in Deutschland und der EU anbieten: das ist einmal die Epidyolex und Sativex®, das sowohl CBD, als auch THC im Verhältnis von ca. 1:1 enthält. Epidyolex enthält dagegen nur CBD als Wirkweise. Darüber hinaus ist CBD, sowohl mit THC als auch ohne THC auf Betäubungsmittelrezept erhältlich (meist in Blüten zum Verdampfen.

WIE WIRD CBD KONSUMIERT?

Wie alle Cannabinoide kann CBD auf unterschiedlichste Art- und Weise vom Körper verarbeitet werden. Am schnellsten geht die Aufnahme durch die Inhalation als Rauch oder Dampf. Wenn Sie CBD Oral konsumieren, wird CBD im Magen absorbiert und geht dann zur Leber, bevor es letztlich in den Blutkreislauf kommt. Die öligen Extrakte können über die Mundschleimhaut aufgenommen werden. Dadurch entfällt der Weg durch den Magen und Leber fällt dadurch weg. Damit Sie CBD besser Aufnehmen sind auch liposomale Formulierungen erhältlich. Was das ist und welche Vorteile diese Technologie bietet erfahren Sie in unserem spannenden Thema zu LIPOSOMALEN.

ZUSÄTZLICHE INFORMATION?

Im Gegensatz zu THC, dem wohl bekanntesten Wirkstoff der Cannabinoide, erzeugt CBD keinen Rausch, es macht also nicht "high". Ganz Im Gegenteil... Es gibt zahlreiche Studien, die zeigen, dass CBD einigen der unerwünschten Nebenwirkungen von THC sogar ausgleichen kann. Auch sonst gilt CBD als verhältnismäßig gut verträglich. Zu den häufigsten Nebenwirkungen gehören Schläfrigkeit und Verdauungsprobleme. Auch von ernsteren Nebenwirkungen wurde schon berichtet. In den Studien, in denen solche Nebenwirkungen beobachtet wurden, war die Dosierung jedoch um ein Vielfaches höher.
Teilen:

Frühere Post Nächste Post

Was ist CBD?

CBD ist ein Wirkstoff, der aus der Cannabispflanze extrahiert wird.

Wie wird es verabreicht?

Die Hanfpflanze der Cannabis Sativa enthält CBD.

Sind CBD Produkte legal?

Bei CBD handelt es sich um eine nicht-psychoaktive Substanz und fällt somit nicht unter das Betäubungsmittelgesetz.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihr Shopping erlebnis zu verbessern. Mehr Info

Ablehnen